PUG - Wolfsburg e.V. Parteipolitisch Unabhängige Gemeinschaft Wolfsburg e.V.

Fördermittel des Niedersächsischen Ministeriums

Anfrage zur Ratssitzung am 29. September 2009: Fördermittel des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz für energieeffiziente Straßenbeleuchtung

 

 

Das Nds. Umweltministerium hat im August 2009 Fördergelder zur Stärkung des Klimaschutzes vor Ort bereitgestellt. Demnach können niedersächsische Kommunen zur Modernisierung ihrer Straßenbeleuchtung beim Ministerium bis zu 25.000 Euro beantragen.

 

Die Stromkosten für die Straßenbeleuchtung insbesondere in kleineren Kommunen betrügen oft bis zu 50 Prozent der Gesamtstromkosten. Grund dafür sei eine überalterte Technik aus den 70er und 80er Jahren, so Umweltminister Sander. Neben dem Austausch von Leuchten kann auch über das Management der Beleuchtung (Steuerungstechnik), wie die Optimierung der Schaltzeiten oder eine Leistungsreduzierung (Dimmer) bis zu 30 Prozent Energie eingespart werden.

 

Das Nds. Umweltministerium weist darauf hin, dass Anträge auf den Internetseiten der N-Bank (www.nbank.de) abgerufen werden können, die Vergabe der Fördermittel erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Antragsunterlagen bei der N-Bank. Die Höhe der Förderung richtet sich nach der jeweils eingesparten CO2-Menge, die Zuwendung ist wie erwähnt auf maximal 25.000 Euro pro Antrag stellender Kommune begrenzt.

  

Wir fragen die Verwaltung:

 

Wann stellt die Verwaltung einen entsprechenden Förderantrag für die Stadt Wolfsburg beim Landesumweltministerium?

 

Mit freundlichem Gruß

 

Bärbel Weist                                      Detlef Barth

Fraktionssprecherin                           Fraktionsgeschäftsführer